Eichenthal im Ersten Weltkrieg  (1914 - 1918)

 

Kaum 20 Jahre nach der Ansiedlung 1894 der ersten Schwaben
in Eichenthal war es - nach ihrem mühevollen Neuanfang in einem
fremden Land - auch schon mit der kaum eingetretenen Ruhe zu Ende.
Das Unheil begann 1914 ...

Drei Wochen nach dem Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914
auf den österreichischen Erzherzog Franz Ferdinand,
seit 1896 Thronfolger von
Österreich-Ungarn,
richtete Österreich-Ungarn ein Ultimatum an Serbien
und trat im Juli 1914 in den Krieg gegen dieses kleine Land.

Bald wurde der Lokalkrieg zu einem europäischen Kontinentalkrieg, 
bis er in kürzester Zeit zum Weltkrieg eskalierte, an dem
die 
Mittelmächte einerseits und die Triple Entente andererseits
die Welt in den unheilvollen 
Ersten Weltkrieg mit hinein zogen. 

Diese Karte, die ich aus "Wikipedia" entnommen habe, soll einen
kleinen Überblick über die am Ersten Weltkrieg beteiligten Staaten geben.
Und irgendwo da - ganz klein im großen Räderwerk - liegt auch Eichenthal.
Ein winziger roter Punkt auf der großen Weltkarte:

 

(Karte aus "WIKIPEDIA")

 

Eichenthal, das banatschwäbische Dorf, gehörte genauso wie
alle anderen Banater Dörfer, Gemeinden und Städte zur
 
Österreichisch-Ungarischen Monarchie, auch k. u. k.
Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt. 
Somit
war Eichenthal direkt in den Krieg involviert. 
Und das war der Beginn eines traurigen Kapitels im Leben
des jungen Dorfes. Bald folgte 
1914 auch schon der
Abmarsch aller Eichenthaler wehrfähiger Männer an
die Kriegsfront auf Seite der k.u.k. Monarchie.

Diese waren:

Michael BITTO
Peter BITTO
 Hans HALLABRIN
Franz JERHOFF
Jodef LUKAS
Andreas MASCHING
Johann MILLICH

Franz PETRI
Jakob PFEIFFER
Hans RÖHMER
Johann STEMPER
Martin STEYER
Lorenz SCHNEIDER
Peter SCHNEIDER

Franz SCHWARZ
Jakob TINNES
Peter TINNES

Karl TRAUM
Martin TRAUM

Johann WISCHAR

Peter WOGH
Johann ZIMMERMANN
Nikolaus ZIMMERMANN


(Namensliste gemäß Seite 118 aus dem "Heimatbuch" von Anton Petri)

 

Es fielen viele Eichenthaler Männer an der Front. Wir trauern um:

Karl FRITZ
Josef FRITZ
Peter FRITZ
Christian GRUBER
Adam HONIG
Franz JERHOFF
Andreas MASCHING
Sebastian MÖNICH
Stefan PFEIFFER
Johann STEYER
Nikolaus WAGNER
Heinrich WELSCH
Josef WOSZNEK
Peter ZIMMERMANN

sowie um:
Philipp KOHL
Andreas RETTINGER
Michael ZIMMERMANN

(Angaben gemäß Seite 119 aus dem "Heimatbuch" von Anton Petri)
 

Diese Tafel ehrt alle Eichenthaler, die am Ersten Weltkrieg
teilgenommen oder ihr Leben dabei gelassen haben.

RUHET IN FRIEDEN!


Eichenthaler_Tote_und_Lebende im Ersten Weltkrieg
 

(Foto gemäß Seite 245 aus dem "Heimatbuch" von Anton Petri)
 

Da ich das Foto und die Namen aus dem Eichenthaler Heimatbuch
entnommen habe, um hier nur einen knappen Überblick über
jene Zeit und das Schicksal meiner Landsleute zu bieten, 
bitte ich um Verständnis dafür, dass ich diese Daten nicht
anders hätte erfassen können.

Sollten jedoch einige Namen oder Daten nicht ganz
stimmig sein, oder aber nennenswerte Details fehlen,
oder sollte jemand gegen mein hier erfasstes Material
Einwände oder Ergänzungsvorschläge haben, so bitte
ich ganz aufrichtig darum, mir seine Meinung dazu
 über das Kapitel Kontakt zukommen zu lassen, da ich
jederzeit bereit bin, plausible Änderungen vorzunehmen.

Auch würde ich mich über Fotos aus jener Zeit freuen,
denn das sind nun mal die besten Zeitzeugen.

Danke für Euer Verständnis!

Annala,

​heute, am 6. September 2013

 



 

Nach oben